Author Archives: joachimalbers

MAIBAUM 2024 – Nachlese

Category : Veranstaltungen

Was für ein fantastisches Maibaum-Event! 🌳✨ Von der Treckerfahrt durch Utarp und Schweindorf , bis hin zum gemeinsamen Maibaum-Aufstellen und der anschließenden Feier – es war einfach phänomenal!

Ein riesiges Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben, dieses Ereignis unvergesslich zu machen, sei es als Helfer*innen , Besucher.*innen, sowie auch an den Mühlenverein,für Getränke und dem Präsentkorb , als auch Joachim und Holger für die Erfrischungsgetränke, vor und während der Tour.

Wir können es kaum erwarten, euch nächstes Jahr mit neuen Ideen zu überraschen! Und übrigens, wir haben eine kleine Überraschung: Der Maibaum von „Bi Willi“ ist jetzt bei uns in Schweindorf. Wir freuen uns auf die große Auslösung in Nenndorf! 🎉

Hier eine Nachlese in Bild und Video:

Bildnachweis: Manuela Heiß, Jann Goldhammer, Joachim Albers


Maibaum 2024

Category : Veranstaltungen

„Tanz in den Mai“ mit zahlreichen Neuerungen

Die Dorfgemeinschaft Schweindorf lädt zur Maibaumfeier ein / Maibaum-Tour durch den Ort / Ortswappen schmückt den Maibaum

Von Manuela Heiß und Joachim Albers

SCHWEINDORF – Nach einigen Jahren Pause lädt die Dorfgemeinschaft Schweindorf in diesem Jahr am Dienstagabend, 30. April, wieder zu einem „Tanz in den Mai“ unter dem bunt geschmückten Maibaum auf dem Dorfplatz in der Ortsmitte vor dem Dorfgemeinschaftshaus ein.

Zu dieser Neuauflage des Maibaum-Festes wartet die Dorfgemeinschaft gleich mit mehreren Neuerungen auf.

Die Frauen der Dorfgemeinschaft haben bunte Blumen und Bänder für den Maibaum gebunden.

In den vergangenen Tagen und Wochen liefen die Vorbereitungen zum diesjährigen „Tanz in den Mai“ in Schweindorf auf Hochtouren. Es wurden viele Stunden mit der Planung dieser Feier verbracht. Die Mitglieder der Dorfgemeinschaft haben die bunte Maibaumdekoration und den aus Tannengrün bestehende Bogen für den Baum gebunden. Mit dem Herrichten des Dorfplatzes vor dem Dorfgemeinschaftshaus „Oll School“, dem Aufstellen des großen Zeltes, der neuen Tresenanlage und des Grills kann dann der Maibaum in der Mitte des Dorfplatzes errichtet werden.

Mit vereinten Kräften wurde der Baum aus dem Wald geholt.

Am Dienstag, 30. April, wird der Baum ab 15 Uhr von zahlreichen Helfern geschmückt. Anschließend ist in diesem Jahr erstmals eine Tour mit dem Maibaum durch den gesamten Ort geplant, bevor der Maibaum ab 17 Uhr, wie gewohnt, unter der Anteilnahme zahlreicher Zuschauer an bekannter Stelle vor dem „Oll School“ aufgestellt wird.

Als weitere Neuerung schmückt den Maibaum in diesem Jahr erstmals in luftiger Höhe auch das große Ortswappen mit roter Galerieholländerwindmühle, grüner Kornähre, Wasserlauf und Eichenzweig.

Auch der eigentliche Baum, aus den der geschmückte Maibaum entsteht, wurde erst vor wenigen Wochen mit vereinten Kräften von den Mitgliedern der Dorfgemeinschaft im Schweindorfer Wald ausgewählt, frisch geschlagen und geschält. Damit der neue Baum schließlich auch fest und sicher auf dem Dorfplatz steht, wurde in den vergangenen Wochen auch der Baumständer erneuert. 

„Wir hoffen auf ein paar schöne Stunden mit zahlreichen Gästen unter unserem schicken Maibaum, bei leckerem Essen und kühlen Getränken.“, so Arno Dringenberg, der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft.



Neuer Ortsbrandmeister

Category : Uncategorized

„Anzeiger für Harlingerland“ vom 11. April 2024 – Von Larissa Siebolds

NEUER CHEF FÜR SCHWEINDORFER FEUERWEHR

Warum Nico Castro mit 26 Jahren schon Ortsbrandmeister sein möchte

Er hat sich seinen Kindheitstraum erfüllt: Nico Castro wurde zum neuen Ortsbrandmeister in Schweindorf gewählt und das mit 26 Jahren. Er verrät, was ihn bewegt hat und was seine Kollegen dazu sagen.

Nico Castro liebt die Vereinsarbeit. Das Engagement bei der Feuerwehr ist nur eines seiner Steckenpferde. 
Bild: Larissa Siebolds

Schweindorf/Holtriem – Schon als Kind wusste Nico Castro, dass er irgendwann an der Spitze der Feuerwehr stehen möchte. „Seitdem ich ein Kleinkind bin, bin ich von der Feuerwehr begeistert. Ich habe damals immer bei Übungen zugeschaut. Nun ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen, Führung zu übernehmen.“ Denn der 26-Jährige ist zum neuen Ortsbrandmeister der Schweindorfer Feuerwehr gewählt worden. Damit macht es Schweindorf anderen Gemeinden in Holtriem gleich, die ebenfalls viele junge Menschen mit Führung in den Ortswehren haben. Diese Entwicklung findet der gebürtige Norder gut. 

Auch, wenn auf den neuen Ortsbrandmeister eine Menge Papierkram zukommen wird, er wird es sich nicht nehmen lassen, auf Einsätze zu fahren.
Bild: Larissa Siebolds

Allein steht Nico Castro ohnehin nicht da. Neben den fast 100 Mitgliedern in Schweindorf sind es vor allem Patrick Ulrichs und Hennig Ihnen, die Castro den Rücken freihalten. Sie bilden zusammen ein Dreier-Ortsbrandmeister-Gespann in der Gemeinde. 

Auf Hierarchie legt man dabei keinen Wert, so Castro: „Wir teilen uns die Arbeit fair auf.“ Denn in Schweindorf sei man füreinander da – vom Jüngsten bis zum Ältesten. „Die Mannschaft hier ist einfach der Wahnsinn.“

Bedenken ums Alter

Bedenken, dass er zu jung für diese Aufgabe ist, hat Castro nicht – auch wenn auf den jungen Mann nun einiges an Papierkram zukommen wird. „Ich hatte keine Zweifel, mich aufstellen zu lassen. Ich habe auch alle meine Fortbildungen sehr früh gemacht“, erklärt der Feuerwehrmann. Begonnen hat seine Karriere mit zehn Jahren in der Jugendwehr. Mit 16 wechselte er in die aktive Abteilung. Mit 21 wurde er bereits Gruppenführer und seit fünf Jahren ist er Kreisausbilder. 

Und da für den 26-Jährigen durch die Jugendwehr alles ins Rollen kam, legt er auch großen Wert auf den Erhalt der Jugendarbeit. „Ohne die jungen Menschen wird das nichts, die sind einfach unsere Zukunft“, positioniert sich Castro. 

Der erste Einsatz

An seinen ersten Einsatz erinnert er sich noch gut: „In Neuschoo haben Zeitungen gebrannt, weil da jemand gezündelt hat. Ich weiß noch, dass ich voll unter Adrenalin stand. Man macht sich natürlich Gedanken und ist nervös.“ Nervös ist er auch heute noch. Besonders, wenn ein schwerer Einsatz auf dem Melder steht, verrät der Ortsbandmeister. „Und, wenn man dann alarmiert wird und sieht, dass man die Menschen kennt, ist das besonders blöd.“ Insbesondere, wenn es Freunde oder Familie sind. Und das war bei Castro bereits der Fall. Im August vergangenen Jahres drohte sein Zuhause, in dem er mit seinem Opa lebt, in Flammen aufzugehen. „Mein Opa rief an, dass es stark qualmt. Dann habe ich die Kollegen alarmiert.“ Schlussendlich ging alles gut, dennoch ist das einer der Einsätze, die Castro in Erinnerung bleiben. Ebenso ein schwerer Brand in Eversmeer im vergangenen September. „Da war noch eine Person im Haus – solche Bilder vergisst man nicht so schnell.“ Ihm sei daher wichtig, dass man miteinander über Erlebtes und seine Gefühle spricht.


Osterfeuer II

Category : Uncategorized

Moin zusammen,

Wir möchten uns von Herzen bei jedem Einzelnen von euch für die rege Teilnahme an unserem Osterfeuer gestern bedanken! Egal ob jung oder alt, eure Anwesenheit hat das Fest zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht, und wir sind immer noch überwältigt von den wundervollen Eindrücken, die wir gestern sammeln durften.

Ein besonderer Dank gilt auch allen Helferinnen und Helfern an den Ständen, unseren fleißigen Osterhäschen und natürlich der Jugendfeuerwehr Schweindorf für das begeisterte Eierverstecken, sowie ein Dank an die Freiwillige Feuerwehr die die Brandwache stellte.

Mit großer Vorfreude blicken wir bereits auf das nächste Jahr, doch zuvor stehen noch einige aufregende Veranstaltungen an. Wir laden euch herzlich ein, mit uns am 30. April unsere traditionelle Maibaumfeier zu feiern! Nähere Informationen dazu folgen in Kürze.

Möge euch allen ein ruhiges und gesegnetes Osterfest beschieden sein.🐣🐰

Mit herzlichen Grüßen,

Eure Dorfgemeinschaft Schweindorf


Osterfeuer

Category : Veranstaltungen

„Anzeiger für Harlingerland“ vom 28. März 2024 / von Frank Brüling

Öffentliches Osterfeuer ist ein Gemeinschaftsprojekt

FEIERN – Samstag wird eine Traditionsveranstaltung wieder ins Leben gerufen

Klaus Freudenberg (Vorsitzender KBV „Freesenholt“ Utarp-Schweindorf), Bürgermeisterin Birgit Siebels-Janßen, Erhard Pfeiffer (Vorsitzender Mühlenverein Schweindorf) und Arno Dringenberg (Vorsitzender Dorfgemeinschaft Schweindorf, v.l.) ziehen mit allen an der Osterfeuer-Organisation beteiligten Schweindorfern und Utarpern an einem Strang. BILD: Frank Brüling


SCHWEINDORF. (FBL) Nach mehrjähriger Pause wird es an diesem Ostersamstag wieder ein öffentliches Osterfeuer in Schweindorf geben. „Nachfragen aus der Bevölkerung veranlassten uns, solch eine Veranstaltung wieder auf die Beine zu stellen. Das Osterfeuer wurde schmerzlich vermisst“, sagt Birgit Siebels-Janßen, Bürgermeisterin von Schweindorf.

Gesagt, getan: Kräfte wurden gebündelt und somit ziehen bei der Organisation der KBV „Freesenholt“ Utarp-Schweindorf, die Dorfgemeinschaft Schweindorf sowie Mühlenverein und Gemeinde an einem Strang, um Besuchern aller Generationen am Samstag ein „feuriges“ Event zu bieten, das auf einem Landstück gegenüber des Utarper Dorfgemeinschaftszentrums am Hohen Weg stattfindet. „Das Landstück wird uns von der Familie Martens zur Verfügung gestellt. Dafür sind wir sehr dankbar“, freut sich Klaus Freudenberg, Vorsitzender des KBV „Freesenholt“. Das Osterfeuer wird als Gemeinschaftsprojekt der beteiligten Institutionen gesehen. Hiermit möchte man den tollen Zusammenhalt in den Ortschaften unterstreichen, wie Birgit Siebels-Janßen betont. „Wir hoffen auf viele Besucher aus Schweindorf, Utarp und den umliegenden Ortschaften. Alle sind herzlich dazu eingeladen, einen Klönschnack bei der ersten Bratwurst des Jahres zu halten“, sagt die Bürgermeisterin schmunzelnd.

Los geht es am Samstag bereits um 17.30 Uhr mit einer Ostereiersuche für die Kleinen. Auf dem Mehrzweckgelände am Dorfgemeinschaftszentrum können Kinder das bunte Gelege suchen und zur Belohnung kleine Überraschungen ergattern, die vom Markant-Markt Heeren in Blomberg gesponsert wurden. „Vielen Dank an den Kaufmann Michael Heeren für die Spende“, sagt Arno Dringenberg, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Schweindorf.

Weiter geht es um 18 Uhr mit dem Anzünden des Osterfeuers. „Für das leibliche Wohl ist bei der Veranstaltung mit Bratwurst im Brötchen, Pommes frites und diversen Getränken gesorgt. Passend zu Ostern gibt es auch Eierlikör“, verspricht Erhard Pfeiffer, Vorsitzender des Mühlenvereins.

„Wir bedanken uns auf diesem Wege bei allen, die mit ihrem Strauchschnitt für ein gelungenes Osterfeuer sorgen. Die beiden Abgabetermine wurden sehr gut angenommen“, so Birgit Siebels-Janßen, die sich mit allen Beteiligten auf einen schönen Ostersamstagabend freut.


Mitgliederversammlung beim Mühlenverein

Category : Uncategorized

Viel ehrenamtliche Arbeit für den Mühlenerhalt und ein aktives Dorfleben

Mitgliederversammlung beim Mühlenverein Schweindorf / Zahlreiche Arbeitseinsätze und Veranstaltungen an der Mühle Klaashen / Im Juli treten die „Söhne des Nordens“ an der Mühle Klaashen auf

An der Mühle Klaashen in Schweindorf treten am Sonntag, 21. Juli beim „Sommerkonzert an der Mühle“ die „Söhne des Nordens“ auf.Außerdem nimmt der Mühlenverein am Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag teil und lädt am 28. Juni zum „Feierabend an der Mühle“ und am 11. August zum Mühlenfest ein.

SCHWEINDORF / jal – Vor wenigen Wochen konnte Erhard Pfeifer, der 1. Vorsitzende des Mühlenvereins Schweindorf, das 300. Mitglied in den Reihen des Mühlenvereins begrüßen. Der Mühlenverein Schweindorf verzeichnet seit einigen Jahren nicht nur bei den Mitgliederzahlen, sondern auch bei den Aktivitäten an der Schweindorfer Mühle Klaashen sowohl bei den Veranstaltungen als auch bei den Arbeitseinsätzen eine rege Unterstützung aus den eigenen Reihen. Diesen Trend spiegelte sich auch in der jüngsten Mitgliederversammlung wider. Der Vorsitzende konnte ein „volles Haus“ zu der Versammlung begrüßen.

In ihren Jahresberichten ließen die Vorsitzenden Erhard Pfeifer und Walther Dirks das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren und berichteten von den zahlreichen Veranstaltungen rund um die Mühle Klaashen und im Packhaus. Neben dem traditionellen Mühlenfest im August und dem Mühlentag an Pfingsten war auch die neue Veranstaltung „Feierabend an der Mühle“ im Juni letzten Jahres ein voller Erfolg. Weitere kleine Veranstaltungen rundeten das Programm ab. Daneben wurden auch zahlreiche Arbeitseinsätze zum Erhalt der betagten Mühle unternommen. Der Vorsitzende hat sie Arbeitszeiten des letzten Jahres zusammengerechnet und kommt dabei auf mehr als eintausend Stunden ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder um die Mühle zu erhalten und das Dorfleben in Schweindorf lebendig zu gestalten. Erhard Pfeifer lobte in dem Zusammenhang auch den guten Zusammenhalt der örtlichen Vereine. „Hier wird das Miteinander ganz großgeschrieben.“, so der Vorsitzende. Der 2. Vorsitzende und Mühlenwart, Walther Dirks, berichtete der Versammlung von umfangreichen Pflasterabreiten und ein Mühlenbild als gepflastertes Mosaik vor dem Packhaus. Vor der Mühle wurde eine neue Sitzgruppe aufgebaut und an der Mühlengalerie Ausbesserungsarbeiten vorgenommen. Jüngst wurde der abgängige Steingalgen der Mühle für eine Ersatzanfertigung ausgebaut. In einem Ausblick berichtete Dirks unter anderem über weitere Malerarbeiten und einem Erweiterungsbau des Geräteschuppens.

Schweindorfs Bürgermeisterin Birgit Siebels-Janßen und die Vertreter der örtlichen Vereine lobten in ihren Grußworten das große Engagement der Mitglieder des Mühlenvereins zum Erhalt der Mühle und des Dorflebens und betonten das Zusammenwachsen und die gute Zusammenarbeit der Vereine. „Hier wird großartige Arbeit geleistet.“, so die Bürgermeisterin, die gleichzeitig die Gelegenheit nutzte, um Werbung für das bevorstehende Osterfeuer am 30. März zu machen.

Wolfgang Akkermann vom Spielmannszug des Mühlenvereins konnte eine konstante Mitgliederzahl vermelden und von einer Vielzahl von Auftritten seiner Spielleute in der Region von Langeoog bis Wiesmoor berichten.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Wahlen“ wurde Walther Dirks in seinem Amt als 2. Vorsitzender bestätigt. Sigrid Ihnen wurde zur neuen Mühlenwartin und Henning Ihnen wurde als neuer Beisitzer in den Vorstand gewählt.

In einem Ausblick berichtete Philipp Eisenhauer vom Festausschuss von den in diesem Jahr geplanten Veranstaltungen. Neben der Teilnahme am Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag, 20. April, dem „Feierabend an der Mühle“ am 28. Juni und dem Mühlenfest am 11. August, steht am Sonntag, 21. Juli dieses Jahres mit dem „Sommerkonzert an der Mühle“ auch eine neue große Veranstaltung auf dem Programm. An diesem Tage treten die „Söhne des Nordens“ an der Mühle Klaashen auf. Weitere kleine Veranstaltungen, wie die Teilnahme am Adventsmarkt, ein Glühwein-Abend und ein kleines Bläserkonzert an Heiligabend runden das Programm ab.


Bericht im „Anzeiger für Harlingerland“

Category : Arbeitseinsatz

„Anzeiger für Harlingerland“ vom 1. November 2023 – von Klaus Händel

Gemeinsam anpacken für mehr Lebensqualität

EINSATZ – Dorfgemeinschaft Schweindorf setzt auf Traditionspflege und Verschönerung des Ortes

Von Klaus Händel


Die Bewohner der Ortschaft Schweindorf in der Samtgemeinde Holtriem sind stolz auf ihre Dorfgemeinschaft. 17 Mitglieder trafen sich am vergangenen Samstag zu einem Arbeitseinsatz.
Foto: Klaus Händel

SCHWEINDORF. (HÄ) Gegründet im April 2008 und unter neuem Vorstand seit dem Frühjahr dieses Jahres bilden etwa 70 Mitglieder die Dorfgemeinschaft Schweindorf. „Und gemeinsam verfolgen wir ein Ziel: die Traditionspflege und die Verschönerung unseres Dorfes“, sagten Vorsitzender Arno Dringenberg mit Kassenwartin Birgit Siebels-Janßen am Samstag nach einem erneuten Arbeitseinsatz. Daran beteiligt haben sich diesmal 17 Mitglieder im Alter von zwölf bis 84 Jahren.

Sachbeschädigungen

Als eingeschworene Gemeinschaft engagieren sie sich ehrenamtlich für ihr Dorf. Das steigert die Lebensqualität aller Bewohner. Unverständlich sei daher der Umstand, dass Unbekannte ein Stück aus einer Sichtschutzwand herausgeschnitten und andere, oder auch dieselben Täter, zu einem späteren Zeitpunkt die Wand mit Graffitis versehen haben, moniert Birgit Siebels-Janßen. Sie bittet Einwohner des Ortes, solche Vorfälle oder konkrete Beobachten schnellstmöglich zu melden. Zum Entfernen der Schmierereien mit einer Spezialreinigungsflüssigkeit habe man Mundschutz tragen müssen.

Hier wurde angepackt

Darüber hinaus wurden am Samstag Zäune gestrichen, Hecken geschnitten, Schilder und das Denkmal von 14/18 gereinigt. Nachdem im Frühjahr bereits Blumenbeete angelegt und Blumenzwiebeln gesetzt wurden, habe die Dorfgemeinschaft Schweindorf am Traweg 10 am Fahrradweg einen Unterstand mit Sitzplätzen angelegt, erklärt Arno Dringenberg. „Darüber hinaus haben wir im Ort mehrere Ruhebänke aufgestellt, diverse Blühwiesen angelegt sowie ein Insektenhotel und Vogelkästen gebaut und aufgehängt.“ Jetzt ist an der Leegstraße eine weitere Sitzgelegenheit in Form zweier WPC-Kunststoffbänke mit Tisch hinzugekommen. Das Reinigen der Dachrinnen rund um das Dorfgemeinschaftshaus war die letzte Aktion des Arbeitseinsatzes am Samstag, weitere Einsätze sollen folgen. Dazu gehören neben der Denkmalpflege auch Arbeiten wie Hecken schneiden, Beete pflegen, Pflanzaktionen und mehr.

Neue Veranstaltungen

Unter dem Punkt Traditionspflege möchte die Dorfgemeinschaft kulturelle Angebote im Dorf fördern und jährlich wiederkehrende Veranstaltungen weiter führen beziehungsweise wieder aufleben lassen. „So planen wir wieder ein Maibaumfest“, sagte der Vorsitzende. Weiter geführt würden die Grillfeste unter dem Tarnnetz und auch die Scheunenfeten in Ochtersum und Schweindorf seien feste Bestandteile der Jahresplanung.

Nächste Großveranstaltung der Dorfgemeinschaft sei jedoch der traditionelle Weihnachtsmarkt am 1. Advent. „Schon Tage zuvor wird der Weihnachtsbaum aufgestellt und beleuchtet“, sagte Birgit Siebels-Janßen. Dann werden die Buden aufgebaut, damit alle Dorfbewohner am 1. Advent gebührend feiern können.


Mitgliederversammlung am 21. April 2023

Category : Versammlung

Arno Dringenberg führt künftig die Dorfgemeinschaft Schweindorf

VERSAMMLUNG / Vorstand neu gewählt / Berichte und Aussprachen auf der Tagesordnung

Der neue Vorstand der Dorfgemeinschaft Schweindorf: (v. li.), Birgit Siebels-Janßen (Kassenwartin), Manfred de Buhr (2. Vorsitzende), Heiko Janßen (Beisitzer), Arno Dringenberg (1. Vorsitzender), Steffen Boden (3. Vorsitzender), Hartmut Gerdes (Schriftführer), Jann Goldhammer (Beisitzer) und Manuela Heiß (Pressewart)

SCHWEINDORF / JAL – Die Pflege, Entwicklung und Verschönerung des Ortsbildes und die Förderung kultureller Angebote, dass sind einige der Aufgaben, die sich die Dorfgemeinschaft Schweindorf bei seiner Gründung vor fünfzehn Jahren in die Satzung geschrieben hat. Damit das auch in Zukunft gewährleistet ist, haben die Mitglieder der Dorfgemeinschaft auf ihrer jüngsten Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Einstimmig wurde der bisherige Stellvertreter Arno Dringenberg in das Amt des ersten Vorsitzenden gewählt und löst damit den zurück getretenen Carsten Schuster in dem Amt ab.

Bevor es allerdings zu den Neuwahlen kam, standen erst noch Berichte aus dem Vorstand auf der Tagesordnung der Versammlung. Arno Dringenberg blickte in seinem Bericht auf die zahlreiche Arbeitseinsätze und Veranstaltungen aus den letzten drei Jahren zurück. Unter anderem konnte Dringenberg von angelegten Blühwiesen, geschnittenen Hecken und gepflegten Beeten entlang der Hauptstraße und einigen neuen Ruhebänken im Ort berichten. Für den Adventsmarkt wurden von engagierten Mitgliedern schmucke neue Marktbuden gebaut, die auf dem Weihnachtsmarkt im Dezember letzten Jahres ihre Premiere feierten. Am Ekelweg wurde ein Ruheplatz für Radler und Spaziergänger angelegt. Eine neu beschaffte große Gulaschkanone soll bei einer der nächsten Veranstaltungen seine Einweihung erfahren. Aber auch in Sachen Natur- und Umweltschutz war die Dorfgemeinschaft aktiv. Die Mitglieder trafen sich zu mehreren Müllsammelaktionen und zum Bau von Nistkästen.

Zum Abschluss seiner Jahresberichte sprach Dringenberg allen Helfern, Unterstützern und Spendern seinen großen Dank für die Unterstützung aus und lobte die gute Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen, Verbänden und Gruppen des Ortes.

Schweindorfs Bürgermeisterin Birgit Siebels-Janßen, selbst Vorstandsmitglied in der Dorfgemeinschaft, hob in ihrem Grußwort die gute Zusammenarbeit der zahlreichen Vereine und Gruppen in der Holtriemer Gemeinde hervor und lobte das große Engagement der Mitglieder der Dorfgemeinschaft. Siebels-Janßen berichtete der Versammlung zudem, dass in nächster Zeit die neue Bepflanzung der Beete in der Ortsmitte erfolgen soll. „Die neuen Pflanzen sind bestellt und werden in Kürze geliefert.“, so Siebels-Janßen, die gleichzeitig zu der Pflanzaktion einlud.

Unter der Tagesordnung „Neuwahlen“ wurden neben der Wahl zum Vorsitzenden auch dessen Stellvertreter neu gewählt. Diese Posten bekleiden zukünftig Manfred de Buhr und Steffen Boden. Kassenwartin Birgit Siebels-Janßen und Schriftführer Hartmut Gerdes wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neue Pressewartin ist Manuela Heiß. Beisitzer sind Heiko Janßen und Jann Goldhammer.

In einem Ausblick berichtet der neue Vorsitzende noch von den kommenden Terminen und geplanten Aktivitäten, allen voran natürlich der beliebte der Adventsmarkt im Dezember, aber auch die Vorbereitungen zur Teilnahme am Erntekorso im September laufen bereits. Hier wird noch nach einem markanten Motto für den Motivwagen gesucht. Zudem stehen weitere Arbeitseinsätze im Terminkalender. Langfristig soll es in Schweindorf auch wieder Maibaum-Feste und Grill-Abende geben. Auf der Versammlung wurde angeregt, dass sich die Dorfgemeinschaft künftig auch mehr in sozialen Medien präsentiert. Derzeit hat die Dorfgemeinschaft 74 Mitglieder.

Nico Castro von der Freiwilligen Feuerwehr Schweindorf und Walther Dirks vom Schweindorfer Mühlenverein lobten in ihren Ansprachen die Zusammenarbeit der Vereine. Castro berichtete von einer „Fire-Fight“-Veranstaltung der Feuerwehr am 10. Juni und Dirks lud zu einem „Feierabend an der Mühle“ am 30. Juni ein.


Spende für die Dorfgemeinschaft

Category : Uncategorized

Große Spende für die Dorfgemeinschaft Schweindorf

GEMEINSCHAFT: Heino Ennen überreicht 1100 Euro an den Vorstand / Mitgliederversammlung am 21. April

SCHWEINDORF / jal – Mit einer Spende an die Dorfgemeinschaft Schweindorf möchte der in Westerholt lebende Heino Ennen seine besondere Verbundenheit zu seinem Geburtsort zum Ausdruck bringen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde während einer Vorstandssitzung hat Heino Ennen kürzlich dem Vorstand der Dorfgemeinschaft eine Spende in Höhe von 1100 Euro überreicht.

Der frühere Berufsschullehrer und Diplom-Ingenieur Heino Ennen, der viele Jahre in Köln gelebt und gearbeitet hat und nun seit einigen Jahren wieder in die Heimat zurückgekehrt ist, möchte mit Spenden hiesige Vereine und Gruppen in ihrer Arbeit halfen und das ehrenamtliche Engagement unterstützen. Mit einer gedruckten Ausgabe von Schweindorfs Dorfchronik danke der Vorstand der Dorfgemeinschaft und der stellvertretende Vorsitzende Arno Dringenberg dem großzügigen Spender.

Das Geld soll nun für die Arbeit in der Dorfgemeinschaft beispielsweise zur Verschönerung des Ortsbildes und für Veranstaltungen wie dem alljährlichen Adventsmarkt auf dem Dorfplatz verwendet werden. Aktuell blühen die Narzissen entlang der Esenser Straße. Demnächst steht bei der Dorfgemeinschaft wieder die Umgestaltung und die Pflege der Blumenbeete im Ort auf dem Programm.


Nistkasten-Bastelaktion

Category : Veranstaltungen

Am 11. März wurden bei der Dorfgemeinschaft Schweindorf in einer Bastelaktion mit Kindern zahlreiche Nistkästen gebastelt.

Mit einem Wappen-Brandzeichen versehen, werden die neuen Behausungen in diesem Frühjahr sicherlich so manchen Piepmatz eine neue Brutstätte in Schweindorf und Umgebung bieten.

Sehen sie hier die Bilder von der Aktion:


Neueste Beiträge

Archiv

Termine/Veranstaltungen

Mai
20
Mo
ganztägig Deutscher Mühlentag @ Mühle Klaashen
Deutscher Mühlentag @ Mühle Klaashen
Mai 20 ganztägig
Der Mühlenverein Schweindorf öffnet zum Deutschen Müblentag die Türen der Mühle Klaashen.
Mai
25
Sa
15:00 Fire-Fight-Party @ Vereinsheim KBV Freesenholt Utarp/Schweindorf
Fire-Fight-Party @ Vereinsheim KBV Freesenholt Utarp/Schweindorf
Mai 25 um 15:00 – 22:00
Fire-Fight-Party @ Vereinsheim KBV Freesenholt Utarp/Schweindorf
Aug
11
So
10:00 Mühlenfest in Schweindorf @ Mühle Klaashen
Mühlenfest in Schweindorf @ Mühle Klaashen
Aug 11 um 10:00 – 18:00
Der Mühlenverein Schwendorf lädt ein zum traditionellen Mühlenfest an der Mühle Klaashen

Newsletter

Hier gibt es in unregelmäßigen Abstände aktuelle Informationen