Gottesdienst an Heiligabend

  • 0

Gottesdienst an Heiligabend

Quelle: „Anzeiger für Harlingerland“ vom Samstag, 5. Dezember 2020

Kirche kommt in die Dörfer

HEILIG ABEND – Ochtersum beschreitet einen besonderen Weg

Die Ochtersumer Kirche ist bereits weihnachtlich geschmückt und bis zum 23. Dezember regelmäßig geöffnet. BILD: Friedemann Schmidt

OCHTERSUM. (ah) Der Ochtersumer Kirchenvorstand hat sich etwas Besonderes für die Advents- und Weihnachtszeit einfallen lassen. So werden nach dem Motto „An Weihnachten kam Gott zur Welt – in diesem Jahr kommt die Kirche zu Ihnen!“ die Gottesdienste am Heiligen Abend auf öffentlichen Plätzen in den Dörfern Schweindorf, Utarp und Ochtersum gefeiert.

Da die zulässige Besucherzahl der Kirche in Ochtersum in etwa nur ein Zehntel des Besucherandrangs an Heilig Abend beträgt, beschreitet der Kirchenvorstand neue Wege. „Ungewöhnliche Zeiten brauchen ungewöhnliche Ideen“, sagte ein Mitglied dazu. Die Gottesdienste am Heiligen Abend werden im Freien gehalten, wo größere Besucherzahlen (noch) erlaubt sind. Nach der bekannten Tradition von „Karl up Dörp“ wird es in diesem Jahr nun „Wiehnachten up’d Dörp“, ein Format, was in der Gemeinde bekannt und sehr beliebt ist.

An Stehtischen können Familien sich versammeln und am Gottesdienst teilnehmen, der von einem Anhänger aus einer großen Weihnachtskrippe gehalten wird. Ein einmaliges Erlebnis, das etwa 35 Minuten dauern wird. „Wir hoffen nicht nur auf gutes Wetter, sondern auf viele Besucher!“, meint Pfarrer Friedemann Schmidt. Die Empfehlung, sich warm anzuziehen, versteht sich natürlich von selbst.

Die Zeiten für Heilig Abend „Wiehnachten up’d Dörp“: 15 Uhr Schweindorf, 16 Uhr Utarp und 17 Uhr Ochtersum.

Zudem hat die Kirchengemeinde Ochtersum schon jetzt den Weihnachtsbaum in der Kirche aufgestellt. Neben dem Adventskranz steht die eindrucksvolle Tanne. Auch sie soll dazu beitragen, eine stimmungsvolle Weihnacht in der Kirche zu ermöglichen. Die Kirche ist daher dienstags, mittwochs und donnerstags jeweils von 15 bis 16 Uhr bis einschließlich 23. Dezember geöffnet. Es erklingen Advents- und Weihnachtslieder von der Orgel, zudem besteht auch Gelegenheit zum Gespräch mit Vakanzvertreter Pastor Schmidt – selbstverständlich Corona-konform.

Der Baum bietet selbst ungeschmückt schon einen wundervollen Anblick. Die Kirche wird nun langsam, Woche für Woche weiter mit Weihnachtsschmuck ausgestaltet. Gottesdienste finden am 2. Advent, 6. Dezember, um 10 Uhr, und 3. Advent, 13. Dezember, um 19 Uhr mit Posaunenchor statt. Am 4. Advent, 20. Dezember, gibt keinen Gottesdienst, denn dann laufen die Vorbereitungen für „Wiehnachten up’d Dörp“ auf Hochtouren.


Hinterlasse einen Kommentar

Suche

Archiv

Termine/Veranstaltungen

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Newsletter

Hier gibt es regelmäßig aktuelle Informationen