Maibaum-Regeln in Ostfriesland

  • 0

Maibaum-Regeln in Ostfriesland

Zur Vorbereitung auf die Maibaum-Feiern in der Region hier nun noch einmal die Regeln für das „Maibaum-Klauen“:

Sobald der Maibaum aufgestellt ist, sind Obacht und besondere Achtsamkeit gefragt! So hält abwechselnd immer eine Person die Hand am Maibaum und passt auf, dass der Maibaum nicht gestohlen wird. In Ostfriesland gelten an der Maibaumfeier folgende Regeln:

  • Stehlen kann nur derjenige, der auch selbst über einen Maibaum verfügt.
  • „Aufpasser“ haben stets die Hand am Baum zu halten, da dieses das Stehlen verhindert.
  • 3 Spatenstiche sind notwendig um den Baum stehlen zu können.
  • Nachdem der Maibaum aufgestellt ist, darf er bis zum Sonnenaufgang gestohlen werden.
  • Liegt der Maibaum auf dem Boden darf der Baum ebenfalls nicht gestohlen werden.
  • Ist der Maibaum tatsächlich gestohlen worden, so dürfen die „Diebe“ ihr Diebesgut mitnehmen.
  • Möchten die Bestohlenen den Maibaum wieder erlangen, so sind diese verpflichtet eine Auslöse zu geben. Darunter fällt in den meisten Fällen Ess- oder Trinkbares.
  • Ostfrieslands Maibaum-Regeln besagen auch, dass der Stichspaten (spezielle Abwandlung von der gängigen Sandschaufel) der einzige Gegenstand ist, mit dem gestohlen werden darf.
Quelle: www.ostfriesland.de

Hinterlasse einen Kommentar

Suche

Archiv